okWir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone.
mehr erfahren »

 


Schule ab Dienstag (17.3.) bis zum Ende der Osterferien geschlossen!

Auf Anweisung des Kultusministeriums Baden-Württemberg werden alle Schulen von Dienstag, 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien geschlossen. In dieser Zeit findet kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt.

Für Erziehungsberechtigte, die in kritischen Infrastrukturbereichen arbeiten, werden in der Schule Notfallgruppen eingerichtet. Anmeldungen hierzu bitte bis kommenden Montag (16.3.) 11 Uhr. Genauere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie in dem nachfolgenden PDF.

Informationen und Bedarfsanmedlung zur Notfallbetreuung für Kinder der von der Landesregierung festegelegten Berufsgruppen (PDF)


 

Willkommen an der Grundschule Denzlingen!

 

           

Schulhaus Brückleacker

Grüner Weg 10

Schulhaus Hauptstraße

Hauptstraße 124


 

Die Grundschule Denzlingen hat zwei Schulhäuser. Das hat mit der Entwicklung des Ortes zu tun. Im Schulhaus im Grünen Weg sind die Klassen mit den Buchstaben a, b, c und g, die Vorbereitungsklasse und die beiden Grundschulförderklassen. Am Standort der ehemaligen Volksschule in der Hauptstraße sind die Klassen d, e und f. Mit beiden Schulhäusern sollen die Grundschüler in Denzlingen jeweils ein Schulhaus haben, das sie zu Fuß erreichen können.

Die Schulverwaltung ist im Grünen Weg 10.

Blättern Sie sich durch die Homepage. Ich hoffe, dass sich die Grundschule Ihnen damit informativ vorstellen kann.

Silke Siegmund, Rektorin


Erreichbarkeit der Schulsozialarbeit während der Schulschließung

Auch wenn die Schulen geschlossen sind – die Schulsozialarbeit ist weiterhin für Euch/Sie da! Ein persönlicher Kontakt ist leider aktuell nicht möglich, doch stehe ich gerne bei Beratungs- und Gesprächsbedarf für Schüler und Eltern zur Verfügung.  Bei Fragen, Anliegen oder Sorgen ruft mich/rufen Sie mich bitte einfach an, ich habe ein offenes Ohr für Euch/Sie! Auch per Mail bin ich erreichbar, außer vom 14.-17. April.

Magdalena Landenberger
Sozialarbeiterin (B.A.) des Diakonischen Werkes Emmendingen
Mobil: 0176/82327056
E-Mail: landenberger@diakonie-emmendingen.de


Ergänzende Lernideen für Zuhause für die Zeit der Schulschließung

Als Ergänzung für das Lernen zu Hause stellt eine Mitarbeiterin des Landesmedienzentrums wöchentlich online in einem „Padlet“ verschiedene Lernanregungen für Grundschüler zusammen. Die sind aus ganz unterschiedlichen Bereichen wie z.B. Sport/Bewegung, Wissen, Knobeln, Lesungen, Schreiben. Dabei wird immer die analoge mit der medialen Welt verbunden. Begleiten und unterstützen Sie Ihr Kind hierbei!

Das Angebot lässt sich mit jedem Endgerät mit Internetzugang nutzen (Computer, Laptop, Tablet, Smartphone).

Das neue „Padlet“ ist jeweils zum Wochenanfang (spätestens Dienstag) an dieser Stelle zu finden.

Aktuelles Padlet vom 30.3.: https://padlet.com/leucht/wt6g99q9usp5

Viel Spaß!

Bisherige Padlets

23.3-29.3.: https://padlet.com/leucht/9q7bk1qprn13 



Informationen zum Corona-Virus
Quelle: Kultusministerium https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus
Wichtig: Da jederzeit ein neuer Informationsstand gelten kann bitte auch direkt auf der Website des Kultusministeriums nachschauen.

 

Aktuelle Hinweise für Schulen und Kindetageseinrichtungen
(Aktualisierung vom 28.2.2020)

- Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.          

- Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.          

- Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.          

- Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.       

Das Robert-Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete heute (Stand: 28. Februar 2020) auf die gesamte Region Lombardei in Italien erweitert. Es gilt jeweils die aktuelle Liste der Risikogebiete https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html, die beim Robert-Koch-Institut abgerufen werden kann.

Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten beziehungsweise Tätigen.

 

Folgende Vorgehensweise wird für Schulen und Kindertagesstätten empfohlen:
(Information vom 27.2.2020)
:

Derzeit besteht nach Einschätzung der Gesundheitsbehörden kein Anlass, den Schul- beziehungsweise Kitabetrieb einzuschränken.

Erhält die Schule oder Kindertagesstätte Kenntnis von vorgenannten Verdachtsfällen, nimmt die jeweilige Schul- beziehungsweise Kitaleitung unverzüglich mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt Kontakt auf.  

Das Gesundheitsamt bewertet das unter Umständen gegebene Gesundheitsrisiko und veranlasst ggf. notwendige Maßnahmen (z.B. vorübergehender Ausschluss von Schülern vom Unterricht oder von Kindern vom Kita-Betrieb, zeitweise Beschäftigungsverbote von an der Schule oder der Kita Tätigen, temporäre Schließung der Schule oder der Kita). 

Die Schulleitungen werden in solchen Fällen gebeten, ihre zuständige Schulaufsichtsbehörde unverzüglich zu informieren. Schulen und Kindertagesstätten informieren darüber hinaus ihren jeweiligen Träger. 

Über die Durchführung von Studien- oder Klassenfahrten ins Ausland sowie über Schüleraustausche ist im konkreten Einzelfall von der Schulleitung im Benehmen mit dem örtlichen Gesundheitsamt zu entscheiden. Das Kultusministerium empfiehlt, im Zweifel von derartigen Aktivitäten bis auf weiteres abzusehen. 

Das Infektionsgeschehen ist derzeit ein sich dynamisch entwickelndes Szenario, so dass für tagesaktuelle Informationen auf die Internetseite des Landesgesundheitsamts verwiesen wird. Für Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt zudem eine Hotline unter Tel. 0711-90439555 eingerichtet.

Weiterführende Links 

Aktuelle Informationen des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg zum Coronavirus  
https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx 

Aktuelle Informationen und Risikobewertung des Robert Koch-Instituts zum neuartigen Coronavirus (unter anderem mit Hinweisen zu Diagnose, Hygiene und Infektionskontrolle)
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Fragen und Antworten zum Coronavirus der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html


Päckchenaktion der Grundschule

Auch in diesem Jahr beschenken die Kinder der Grundschule Denzlingen wieder Flüchtlingskinder zu Weihnachten. Die vom Elternbeirat organisierte Aktion brachte in diesem Jahr erneut über 100 Päckchen aus beiden Schulhäusern zusammen. Über die liebevoll verpackten Päckchen der Denzlinger Kinder können sich nun die Kinder in den Freiburger Flüchtlingsunterkunften freuen.

Foto: Grundschule Denzlingen


Bürgermeisterbesuch in den 1. Klassen

Alle Schulanfänger in Denzlingen bekommen traditionsgemäß Besuch von Bürgermeister Markus Hollemann. Dabei lernen die Kinder ihren Bürgermeister kennen und bekommen von ihm einen Apfel aus biologischem Denzlinger Anbau der Sorte „Sansa“ überreicht. Die Kinder freuten sich sehr über den Besuch aus dem Rathaus und das Geschenk. Nach der kurzweiligen Schulstunde kennen die Erstklässler nun Herrn Hollemann noch ein wenig besser und freuten sich in der Frühstückspause an ihrem knackigen Apfel.

Die Kinder der Klasse 1b freuen sich über den Besuch des Bürgermeisters Hollemann (Foto: Silke Siegmund)


Mitgliederversammlung des Fördervereins der Denzlinger Grundschule 2019

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins fand am 21.10.19 um 19:30 Uhr statt. Nach einem kurzen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und dem Bericht der Kassenwartin Manuela Wucherer, wurden die Vorstandswahlen durchgeführt. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet und wiedergewählt. Mathias Maier wurde als Nachfolger von Manuela Wucherer zum neuen Kassenwart und Sandra Halter als Nachfolgerin von Decher Susanne als neue Beisitzerin gewählt.

Von links nach rechts: Mirja Höfert, Daniela Beha, Barbara Frey, Mathias Maier, Sandra Halter, Anja Helde, Vincenzo Penna, Dominique Liedtke, Silke Siegmund (Foto: Vincenzo Penna)


Lauf dich frei! / Ich spiel dich an.

Unter diesem Motto fand am vergangenen Freitag für alle teil-nehmenden 2. Klassen in Baden Württemberg ein Handballtag statt. Der Grundschulaktionstag Handball ist eine Gemeinschafts-aktion des Ministeriums für Kultur, Jugend und Sport, den Handballverbänden in Baden-Württemberg und wurde unterstützt von der AOK und den Sparkassen.Beide Denzlinger Grundschulen kamen mit ihren 2. Klassen mit ca. 111 Kindern in die Schulporthalle. Organisiert wurde der Handballtag durch die SG Waldkirch/Denzlingen unter der Leitung von Mathias Raupp und Klaus Unmüßig. In der großen Schulsporthalle waren zwei Handballfelder und vier Stationen aufgebaut, die die Kinder im Wechsel erspielen durften. Die gemischten Mannschaften der Zweitklässler wurden hierbei durch Jugendspieler der SG Waldkirch/Denzlingen betreut, deren wertvolles ehrenamtliches Engagement durch ihre Schulen unterstützt wurde. Die Organisatoren und Lehrer waren beeindruckt wie die Teams im Laufe des Vormittages immer selbstbewusster wurden und sich mutig den handballspezifischen Aufgaben stellten. Bei allen Spielen stand fairer Sport und der Spaß im Team im Vordergrund, hierdurch wurde den Kindern sowohl der Handballsport näher gebracht, als auch ihr Zusammenhalt als Team gestärkt. Zum Abschluss bekamen alle Kinder eine Urkunde und ein Handballregelheft und die Denzlinger Minihandball-Trainer luden interessierte Kinder zum Trainingsbesuch ein:Mädchen 2011/2012, montags in der Jahnhalle von 17.00 – 18.00 UhrJungen 2011/2012, freitags in der Ballsporthalle von 17.00 – 18.15 Uhr) Die Veranstaltung fand inzwischen im zehnten Jahr statt und hat wieder viele Kinder für den Handballsport begeistert.

Foto: Mathias Raup


Dominique Liedtke als Stellvertretende Schulleiterin begrüßt 

Seit diesem Schuljahr ist das Schulleitungsteam der Grundschule Denzlingen wieder vollständig. Die bisherige Konrektorin Cornelia Stein ging im letzten Schuljahr in den Ruhestand. Dominique Liedtke, die schon viele Jahre an der Grundschule als Lehrerin tätig war,  wird im Team mit Rektorin Silke Siegmund die Schule leiten und hat ihr Büro im Schulstandort Hauptstraße. Wir wünschen Frau Liedtke einen guten Start in der neuen Funktion und viel Erfolg und Freude bei der Tätigkeit. 

Das neue Schulleitungsteam (Foto: Silke Siegmund)


Konrektorin Conny Stein verabschiedet

Mit einer fröhlichen und bunten Feier wurde unsere langjährige Konrektorin Conny Stein verabschiedet. Neben Bürgermeister Markus Hollemann in Vertretung des Verwaltungsverbandes als Schulträger sprach auch Rektorin Silke Siegmund Dank und Würdigung der Arbeit von Frau Stein aus. Nach vielen Jahre an der Grundschule Denzlingen bedankte sich das Kollegium mit einem abwechslungsreichen und sehr persönlichen Programm und die bisherige Klasse 1d sang ihrer Klassenlehrerin noch ein schwungvolles Abschiedslied. Wir wünschen Frau Stein alles Gute und viel Zeit für Dinge, die sie schon immer tun wollte.

Fotos: Silke Siegmund (2), H. Gall (1)


Verkehrserziehung in der Schule
Die Verkehrspolizei Freiburg war wieder mit ihrem Kasperletheater bei uns zu Gast. Mit viel Spaß verfolgten die Kinder der Denzlinger Kindergärten, der Grundschulförderklassen und der 1. und 2. Klassen die Erlebnisse mit Kasperle, seinem Hund und dem Teufelchen. Sogar Konstantin aus der Grundschulförderklasse durfte zum Gelingen beitragen.
So erfuhren die Kinder ganz nebenbei, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhalten soll. Eine Aufführung, die die kleinen und großen Zuschauer begeisterte.
Foto: Silke Siegmund

Wieder ein voller Erfolg: Das Musical „UFO – kein Wunsch ist schnuppe

Im Jahr 2164 unternehmen fünf Freunde einen Wochenendtrip zur Raumstation „Overfly 2“. Dort wird den jungen Weltraumtouristen ein ausgefallenes Programm angeboten: „Space Dance“, „Space Bungee“, „Space’s Next Top Model“. Eine besondere Attraktion: kleine Weltraumscooter, die man für Kurzausflüge ins All mieten kann. Auf der Fahrt mit einem solchen Mini-Raumschiff begegnen sie einem geheimnisvollen UFO. Es gelingt ihnen, den Autopiloten des Scooters auszutricksen. Von Neugier und Abenteuerlust getrieben, verfolgen sie das UFO und entfernen sich dabei immer weiter von der Raumstation. Ein traumhafter Trip, der bald zum Alptraum wird.

Mit viel Engagement wurde das turbulente Stück vom Grundschulchor unter der Leitung von Petronella Rußer-Grüning und einer Live-Band unter der Leitung von Sebastian Anders präsentiert. Die Kinder der Grundschule Denzlingen hatten eifrig, sogar in den Ferien dafür geprobt und beeindruckten mit ihren Darbietungen die Zuschauer im ausverkauften Kultur- und Bürgerhaus Denzlingen. Tosender Applaus bei allen Vorstellungen zeigte, wie beeindruckend die dargebotene Leistung war. 

Los geht’s im Weltraumscooter zu einer spannenden Fahrt (Foto: Helmut Gall)


Schulgarten-Projekt trägt erste Früchte

Stolz zeigten die Woche die Klasse 3c den Ertrag ihrer Pflanzaktion: zahlreiche Bohnen, wunderschöner Mangold und eine breite Auswahl an essbaren Pflanzen und Kräuter wachsen in den beiden Hochbeeten der Kinder. Die Freude ist groß, nach der täglichen Gartenarbeit und dem intensiven Gießen nun auch zu Ernten. Besonders freuen sich die Kinder schon auf die Mangoldpfannkuchen.  

Foto: Silke Siegmund


Entscheidung im Siebenmeterschießen

Nachdem sich unsere Fußball Mädchen durch einen 1. Platz im Kreisfinale in Waldkirch für das darauf folgende Finale des Regierungspräsidiums Freiburg qualifiziert hatten, starteten wir voller Elan am 04.06.19 nach Kirchzarten. Die auf dem Rasenplatz ausgetragenen Gruppenspiele konnten durch eine tolle und vor allem geschlossene Teamleistung ohne Gegentore gewonnen werden. Damit war der Weg frei für das Halbfinale. Auch hier standen die Mädels bei mittlerweile sportlichen 30° Celsius gegen die Mannschaft aus Mönchsweiler sehr kompakt und zogen verdient mit 2:0 ins Finale ein. In diesem stand ihnen die Schulmannschaft der Reinhold-Schneider-Schule aus Freiburg gegenüber und zum ersten Mal geriet unser Team in Rückstand. Doch unsere Mannschaft zeigte Moral und konnte nach mehreren vergebenen Chancen quasi in letzter Sekunde noch zum 1:1 Ausgleich kommen. Es folgte ein Siebenmeterschießen mit 3 Schützinnen, das die Freiburgerinnen mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Der Traum vom Landesfinale in Sinsheim war leider ausgeträumt. So kurz davor und doch vorbei. Schade Mädels, ihr habt trotzdem klasse gespielt.

Foto: Hans-Peter Borkenstein


Sieger beim Kreisfinale im Schwimmen

Unsere Schwimmmannschaft reiste als zweitplatzierte Mannschaft im Schwimmbad Freiburg-Haslach an. Bei jedem Start holten die hochmotivierten Schwimmer zwei, manchmal drei Sekunden auf die vor ihnen liegende Schwimm-Mannschaft aus Villingen auf. Vor der entscheidenden Endstaffel, 6 x 25 m Freistil lagen wir drei Sekunden vor Villingen. Die spannende Schlussstaffel konnte die Mannschaft der Grundschule Denzlingen auch noch gewinnen, sodass sie als strahlende Sieger das Haslacher Bad verließen. Dieses Jahr zum ersten Mal geht es nun auch zum Landesfinale, das am 1. Juli im Fächerbad in Karlsruhe stattfinden wird. Sportlehrerin Gudrun Salomon freute sich riesig für und mit ihren Schülern.

Foto: Gudrun Salomon


Leichtathletik: Erfolgreiches Kreisfinale

Für zwei Mannschaften mit 15 Jungen und 14 Mädchen ging es voller Vorfreude nach Teningen zum Kreisfinale Leichtathletik, begleitet von ihren Sportlehrkräften Frau Salomon und Herrn Borkenstein.

Nach sehr spannenden, zum Teil ganz neu gestalteten Lauf-, Sprung-, Ausdauer- und Wurfwettkämpfen konnten sich beide Mannschaften über den begehrten 1. Platz freuen und sich auf das Siegerpodest stellen. Nun heißt es für beide Mannschaften, fit bleiben für das RP-Finale am 11. Juli im Bodenseestadion in Konstanz.

Sowohl die Schwimmmannschaft, als auch die Leichtathletik-Mannschaften wurden von zahlreichen Eltern und Omas begleitet.

Fotos: Gudrun Salomon


 

Informationen für Schulanfänger 2019

Infos und Termine bezüglich der Schulanfänger 2019 finden Sie im Bereich "Anmeldung".


Handball rockt die Grundschule

Bei der Handball-Mini-WM war die Grundschule Denzlingen mit sieben Mannschaften vertreten, vier aus dem Schulhaus Grüner Weg, drei aus dem Schulhaus Hauptstraße. An der Veranstaltung im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia nahmen etwa 250 Kinder aus 13 verschiedenen Schulen teil. Die Mannschaften waren aufgeteilt in 12 Mannschaften aus den Klassenstufen 1 und 2 und 19 Mannschaften in den Klassenstufen 3 und 4. Dabei waren die Mannschaften in verschiedene Länder eingeteilt, die mit Flagge und Nationalhymne des entsprechenden Landes einliefen. Die Grundschüler aus Denzlingen hatten sich große Mühe gegeben und sich auch noch eigene T-Shirts mit den Flaggen der jeweiligen Länder hergestellt.  Die glückliche Mannschaft, die sich für das Land Schweden entschieden hatte, konnte den verdienten 3. Platz sichern. Die restlichen Mannschaften der Denzlinger Grundschule landeten auf den Plätzen 3., 6., 7., 11. und 15.  Ein tolles Ergebnis! 

Die Gewinner des 3. Platzes (Foto: Salomon)


Rezertifizierug erfolgreich

Die Grundschule Denzlingen setzt seit vielen Jahren intensiv und vielfältig Bewegung, Spiel und Sport im Schulalltag um. So sind wir auch 2019 erneut für weitere 3 Jahre erfolgreich als Grundschule mit Sport- und Bewegungserzieherischem Schwerpunkt ausgezeichnet worden. Auch dieses Mal wurde uns das Zertifikat mit Auszeichnung überreicht.


Turniererfolg der Fußballerinnen!

Beim Kreisfinale in der Kastelberghalle in Waldkirch erreichte die Mädchenmannschaft der Grundschule Denzlingen den 1. Platz und qualifizierte sich damit für das Finalturnier des Regierungsbezirkes Freiburg in Kirchzarten. Unser Team marschierte ohne Punktverluste und Gegentore durch die Vorrunde und konnte durch ein 1:0 im Halbfinale gegen die Schwarzenbergschule Waldkirch und ein 2:0 im Finale gegen die Kastelbergschule Waldkirch einen zu keiner Zeit gefährdeten Turniererfolg erzielen. Herzlichen Glückwunsch!


So sehen Sieger aus! Die Mädchenmannschaft der Grundschule Denzlingen (Foto: Grundschule Denzlingen)


Schulfest unter dem Motto „Hand in Hand“

Bei wunderschönem Wetter feierte die Grundschule Denzlingen am Standort Grüner Weg ihr Schulfest. Unter zahlreichen Spiel- und Spaßangeboten konnten die Schüler auswählen und dabei für ihre Stempelkarten sammeln. Das Sammeln wurde mit einem Eis vom Förderverein und der Chance auf einen Gewinn aus der Lostrommel belohnt. Zusätzliche Aktionen der Jugendfeuerwehr, des Roten Kreuzes und des Akkordeonvereines rundeten des Angebot ab. Eine eigens von Lehrkräften und Schülern kreierte Schul-Hymne „Grundschule Denzlingen, das sind wir!“ wurde feierlich uraufgeführt und vermittelt das bunte Leben an der Grundschule. Zahlreiche kulinarische Angebote luden alle Besucher ein zu verweilen und so war es ein kurzweiliges und gelungenes Fest, das sicher noch lange in Erinnerung bleibt.

Uraufführung der Schul-Hymne „Grundschule Denzlingen, das sind wir!“ (Foto: Grundschule Denzlingen)


Grundschule Denzlingen unterzeichnet Kooperationsvertrag

Feierlich unterzeichneten im Rahmen des Praxisphasentages Rektorin Silke Siegmund und Konrektorin Cornelia Stein von der Grundschule Denzlingen gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Hochbruck (Universität Freiburg) und Prof. Dr. Lars Holzäpfel (Päd. Hochschule Freiburg)- Leitungstandem des Praxiskollegs des FACE - den Hochschulpartnerschaftsvertrag. Seit mehreren Jahren ist die Grundschule Denzlingen bereits in der Praxisphasenbetreuung im Rahmen des Integrierten Semesterpraktikums von Studierenden an der Pädagogischen Hochschule eingebunden. Die Vertragsunterzeichnung ist nun ein folgerichtiger Schritt, um die bestehende Kooperation auszubauen und bietet der Schule die Möglichkeit sich über schulspezifische Anliegen mit den Hochschulpartnern intensiv auszutauschen.

Weitere Informationen gibt Ihnen ein Infoblatt zur Hochschulpartnerschaft sowie unter http://www.face-freiburg.de/grundschule-denzlingen-kooperation/

 


Weitere Juniorhelfer an der Grundschule Denzlingen

Seit ein paar Jahre sind im Schulhaus Hauptstraße schon die Juniorhelfer im Einsatz. Nun wurden auch im Schulhaus Grüner Weg Juniorhelfer ausgebildet. Nach bestandener Abschlussprüfung bekamen die Schülerinnen und Schüler nun den von der BARMER gesponserten Juniorhelferrucksack feierlich überreicht. Die Freude war natürlich groß. In beiden Schulhäusern hoffen die Juniorhelfer nun auf kleine Einsätze. Wir hoffen, dass dabei hauptsächlich der Tröstebär Verwendung findet! 

Feierlich wurde von Vertretern der Barmer und des Roten Kreuzes der Juniorhelferrucksack überreicht (Foto: Helmut Gall)


 


 

Hectorakademie

Die Hector-Kinderakademien bieten Grundschulkindern eine ganzheitliche Förderungsmöglichkeit außerhalb des regulären Schulunterrichts an. Seit Beginn des Schuljahres 2012/2013 gibt es für den Landkreis Emmendingen eine Hector-Kinderakademie an der Grund- und Hauptschule Waldkirch-Buchholz. Erfahrungsgemäß sind rund zehn Prozent der Grundschulkinder besonders begabt, kreativ und an Unterrichtseinheiten interessiert, die weit über den üblichen Schulstoff hinaus gehen. Für diese Schüler werden Kurse angeboten, die naturwissenschaftliche, sprachliche, künstlerische, sportliche und soziale Begabungen fördern.
Sie können sich über diese Adresse informieren, mit den Klassenlehrerinnen sprechen, die Anmeldung vorbereiten und der Klassenlehrerin, dem Klassenlehrer abgeben.

Die Anmeldungen sind möglich am Schuljahresanfang und zum Schulhalbjahr

www.hector-kinderakademie.de/HKA-Waldkirch/Startseite